florian kmet

Search the entire site...


INFOS  ABOUT KMET solo  and related projects

KMET ist Florian Kmets  Soloprojekt.                                                please scroll down for english version

Florian KMET lässt vor den Augen seiner Zuhörern eine virtuelle Band entstehen.
“Elektronisch, geradlinig, groovig und doch abstrakt.” schreibt die Kleine Zeitung.

Nur mit E-Gitarre, Stimme und Livesampler zaubert er wunderschön löchrige Klangnebel und treibende Gitarrengrooves wie aus dem Nichts. Exzentrisch und übertrieben suhlen sich die Charaktere der Songs in ihrem Alltag zwischen surrealer Komik und Gewalt. Sie erzählen ihre abgründigen Stories von Abschied und Betrug, Träumen und verschenktem Heldentum.

Die neuen Stücke auf shoot me hat KMET im Studio mit einer erhöhten Dosis Pop verfeinert. Gelassen und beiläufig spielt sich der Musiker über die Grenzen gängiger Genres hinaus. Ein Songwriter alter Schule, zu- gleich einer der innovativsten Popkünstler der Gegenwart. Eigensinnig und spannend!

„Shoot Me“ hören ist, als würde man einer lebenden Jukebox lauschen. Verpassen Sie nicht, wie der Mann seine Songs live im Alleingang aufführt! Falter, Sebastian Fasthuber

Der Gitarrist veröffentlicht seine Platten auf Labels wie Thrill Jockey, Universal, Mosz und Konkord, und tourt damit durch Russland, USA, Kanada, Japan, Mexiko und Europa. Zahlreiche Kooperationen u.a. mit Rhys Chatam, Peter Herbert, Martin Brandlmayr, Dieb 13, Max Nagl, Wolfgang Puschnig, Wolfgang Mitterer und Gunter Schneider.

Daneben spielt und schreibt er für das Duo lokai (thrill jockey) mit Stefan Németh,
dem Trio Exklusiv und spielt als sideman bei Susanna Ridlers  [koe:r].

Der Kurzfilm “Die Touristen kommen” von Gerald Zahn mit Musik von F. Kmet
wurde auf das Cannes Filmfestival 2012 in die  “short film corner”  eingeladen.

Radio Ö1 hat zum release “shoot me” ein Feature in Diagonals feinem Musiksalon gebracht dass
man direkt hier auf Soundcloud anhören kann.
link: KMET in Ö1

Pressereleasetext von konkord, hier zum nachlesen(.pdf)

Presse:

KMET Pressemeinungen

“…… with a mixture of guitar sounds, samples and voice, KMET is an electronic singer-songwriter at its best.” [Club Transmediale]

“Basierend auf minutiös geplantem Zeitmanagement und perfektem musikalischen Handwerk lässt der Tiroler Musiker und Songwriter akustische Gitarrenklänge, Live-Loops und groovende “vocal mouth percussion” (dabei imitiert er mit seiner Stimme den Klang eines Schlagzeuges) aufeinander treffen und die Illusion einer virtuellen Band entstehen. Schicht um Schicht verdichten sich die Klänge und Sounds über einen Live-Sampler zu einem virtuosen Musikerlebnis. Radio Ö1

Popgeschichten im Geiste von Beck, ausgefranst in Richtung Tom Waits.Der titelgebende Track „Shoot Me“ ist ein Meisterwerk larmoyant- selbstironischen Songwritertums. (The GAP)

„Shoot Me“ hören ist, als würde man einer lebenden Jukebox lauschen. Verpassen Sie nicht, wie der Mann seine Songs live im Alleingang aufführt! Falter, Sebastian Fasthuber

Anspruchs-Pop der herausfordernden Sorte mit hoher Halbwertszeit gewünscht? Bitteschön, hier. Musikreview.de

“Die Perfektion, mit der er sein Handwerk beherrscht, ermöglicht ihm ganz neue Klangsphären auszuloten – elektronisch, geradlinig, groovig und doch abstrakt.” [Kleine Zeitung]

Die Tracks entwickeln eine geheimnisvolle, fast schon magische Anziehungskraft, eine die vom ersten Moment an fesselt und erst loslässt, wenn der letzte Ton erklungen ist. Mit “Shoot Me” ist Florian Kmet einmal mehr ein ungemein beeindruckendes Stück Musik gelungen, eines, mit dem der innovative Gitarrist seine Ausnahmestellung in der heimischen Musikszene einmal mehr eindrucksvoll unterstreicht. mica,(mt)

“KMET shoot me” review by Michael Ternai

“Electric Songs” von Susanna Niedermayr(Ö1) http://oe1.orf.at

Susanna Niedermayr im Gespräch mit Florian Kmet – hier nachzulesen: www.mica.at

- – – – – – – 

english version

KMET solo

Living Jukebox

Florian KMET creates a virtual band in the mind’s eye of his audience.
“Electronic, straightforward, groovy and yet abstract.” states the ‘Kleine Zeitung’.

With his electric guitar, voice and a livesampler he conjures beautifully porous mists of sound and driving guitar grooves from close to scratch.
The songs ́ characters wallow excentrically and immoderately in their every day life between surreal comic and brutality. They tell their tales of farewell and betrayal, dreams and botched-up heroism.

KMET has enhanced the new tracks on shoot me with an amplified dose of pop. Unperturbed and casually the artist surpasses the borders of well-established genres. An old-school songwriter, but at the same time one of the most innovative pop artists of present time. Headstrong and enthralling!

Florian Kmet releases his Rekords with Chicago based Thrill Jockey, Universal, Mosz und Konkord. He toured through Russia, USA, Canada, Japan, Mexiko und Europe. Cooperations w. Rhys Chatam, Peter Herbert, Martin Brandlmayr, Dieb 13, Max Nagl, Wolfgang Puschnig, Wolfgang Mitterer, Gunter Schneider and others.

KMET “electric songs” (2007)  (Konkord Records 019 / Broken silence)

KMET “shoot me” (2011) (Konkord055/Broken Silence)

Radio Ö1 did a great special(in german): Diagonals feiner Musiksalon
you can listen to KMET solostuff  here: http://soundcloud.com/kmet

release-text by konkord records you can find  right here

some reviews(excerpts) of  “shoot me”:

Florian Kmet does get around with his guitar….. In his solo project he is more of a singing wanderer in between Blues, Folk and Rock. Because he can: with an immaculate sense of style Kmet simply knows how to move in between doomed ballads, tiny little Zappaisms and slumdog howlers. Listening to ‘Shoot me’ is like listening to a living Jukebox. Make sure not to miss the man performing his songs live, all by himself! (Falter, Sebastian Fasthuber)

…… with a mixture of guitar sounds, samples and voice,
KMET is an electronic singer-songwriter at its best.” [Club Transmediale]

 “Frank Zappa says Hello.” (Wiener Zeitung)

„Showcase handicrafts ……… bit by bit dense sounds and noises form up to a great musical experience.“ (Radio Ö1)


my related projects  where I play guitar, sometimes sing,  and write music and lyrics:

lokai
(thrill jockey) together with Stefan Németh
Trio Exklusiv
 
(Universal)

[koe:r]
 
I play guitar as a sideman in susanna ridlers projectpast projects include:
Fatima Spar & the freedom fries
superlooper
analog.ensemble
LiiN
PLastique
Gimme some skin and others

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 


Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button