SAGT MAN EIGENTLICH NOCH INDIANER?(2021)

Finally!!!! We are so happy to announce the premiere of this long awaited work! We did try out evenings in Oberzeiring. We did two preview shows in Litschau. And now we return to our original home, the Volkskundemuseum vienna. Proud to be part of my dream team:

Ed.Hauswirth: director
Georg Klüver-Pfandner:stage and outfits
Barbara Gassner, Florian Kmet, Markus Zett: players
KMET: music

Please book and safe your ticket now (scroll down the list of dates on that site, and there is a “Anmelden” button for each day where we have a show)

To get an Impression, here are three pictures from our show at the Hin und Weg Festival 2021, Litschau:

Here is the German press text:

Anna und Mina, die Großtanten, sind 1919 aus der Provinz nach Wien gegangen. Stadtindianerinnen sind sie geworden, und haben die Stadt ihr Leben lang nicht mehr verlassen. Ob aus wirtschaftlichen Zwängen oder um der Enge der Salzburger Provinz zu entfliehen, ist nicht bekannt. Fest steht, sie haben neu angefangen. Ihre Fotografien bezeugen ein bewegtes Frauenleben.

Je länger wir ihre Persönlichkeiten auf den Fotografien vor Augen haben, desto mehr lösen sie sich auf. Alles verwebt sich: die Vorstellung darüber, wie sie wirklich waren, mit unserem Bild, wer wir sind. Auf dieser Spurensuche werden Ahnenwelten aufgespürt und beschworen, Fotodokumente und subjektive Erinnerungen verschmelzen. 

Regie: Ed.Hauswirth
Ausstattung: Georg Klüver-Pfandtner
Musik: KMET
Konzeptuelle Mitarbeit und Darstellung: Barbara Gassner, Florian Kmet und Markus Zett