Parzival (2010)

This was the first cooperation between script writer Bernhard Studlar, Roman Freigassner and myself. I liked the story right of, and Roman Freigassners unconventional approach to doing Theater for kids. I played and adapted all kinds of instruments, like croatles which I played with a violin bow, a flute and ofcourse electric guitar, live loops and beatboxing.

Director: Roman Freigaßner
Music: KMET
Book: Bernhard Studlar
Stage: Erich Sperger
Costume: Polly Matthies
Fighting-Choreographie: Mel Stein
Cast: Sonja Romei, KMET, Paul König, Bernhard Majcen, Michael Schusser

Press Reviews

die Presse

Weshalb der junge Mann, der da in den Weiten einer imaginierten mittelalterlichen Welt nach dem Gl√ľck sucht, auch nicht von Minnegesang begleitet wird, sondern von den r√∂hrenden, jaulenden, auch schr√§gen Kl√§ngen, die Florian Kmet seiner E-Gitarre und anderen Akustikinstrumenten entlockt.

Susanne Lintl

Kurier

‚Ķ..ein Parzival zum abrocken. Mit cooler Livemusik, im besten Sinn heutigen Darstellern und einer originellen Sprache‚Ķ‚Ķ.√ľberhaupt die Musik: Elektronik-Profi Florian Kmet findet f√ľr jede Szene den richtigen Sound -von Hardrockriffs bis zur Ballade‚Ķ.

Rabenhof

…von Erfolgsdramatiker Bernhard Studlar mit zeitgemäßen Sprachschöpfungen gemixt und von Elektroniker Florian Kmet musikalisch gepimpt…

Kurier

Gralsburg statt Kalksburg